Trickdogging

Tricktraining ist eine tolle Möglichkeit, wie du deinen Hund sinnvoll beschäftigen kannst.
Gerade an Tagen, an denen man wenig Zeit für längere Aktivitäten mit dem Hund hat, es regnet, oder im Sommer zu heiß ist, ist das Tricktraining ideal, um deinen Hund vom Kopf her auszulasten, damit er ausgeglichen ist.
Dein Hund wird die Abwechslung und neuen Herausforderungen bestimmt klasse finden und ihr werdet gemeinsam richtig Spaß haben und neue Talente an euch entdecken.

Ein Hund unterscheidet übrigens nicht wofür er etwas lernt. Also für die “Erziehung” oder zB fürs “Trickdogging”.
Verlangen wir von unserem Hund ein „Sitz“, dann ist es für den erstmal Hund egal, ob er sich für einen Trick wie „Schäm dich“ oder „Winken“ setzt oder ob er sich brav hinsetzen soll, um das Geschirr angelegt zu bekommen, angeleint zu werden oder zu warten, bis wir die geöffnete Türe mit einem Wort freigeben. Ein „Sitz“ ist für den Hund ein Trick, den er gerne zeigt, wenn es sich für ihn in dieser Situation lohnt. Der Trick daran ist eher, dass der Mensch es schafft, den Hund überall dort ins Sitz zu bekommen, wo er sich das wünscht.
Das Wichtige daran ist die Stimmung, in der dein Hund das mit dir zusammen lernt und beim Tricksen sind die Menschen oft entspannter, als wenn “Erziehung” drüber steht.

Das Training von Tricks und Kunststückchen hilft gleich in mehrfacher Weise beim Training zur Alltagstauglichkeit: Schüchterne Hunde blühen auf – mit jedem erlernten Kunststückchen wächst deren Selbstvertrauen. Muntere Hunde werden müde – denn Tricktraining ist echte Kopfarbeit. ​
Wir bringen den Hunden anfangs natürlich zuerst die Grundlagen bei, dazu gehören Clickertraining, Targettraining und vor allem die Motivation etwas Neues mit dir zusammen zu lernen. Und alles, was man gemeinsam meistert, schweißt euch noch mehr als Team zusammen.


Du möchtest es gerne einmal ausprobieren?
Meld dich einfach über das Kontaktformular oder unter 0163 9077860 bei mir! 🙂